Warenkorb
Keine Produkte im Warenkorb
 
Autoren
 

Eine Blume für Christine

Eine Blume für Christine
Zum Vergrößern anklicken
Preis 11,95€
Verfügbarkeit Lagernd
Format Taschenbuch
Autor Hallmann, Fred

Dieses Buch ist in mehreren Buchformaten erhältlich:
Format:
Menge Hinzufügen


Dieses Buch auf Facebook empfehlen

Eine Blume für Christine

von Fred Hallmann

An einem regnerischen Urlaubstag in Salzburg trifft Sven die rumänische Prostituierte Christine.
Er ahnt noch nicht, dass dieser Tag sein Leben mehr verändern wird als alle anderen zuvor. Aus Mitleid für ihre schlechte Lage wird Sympathie und als Christine Vertrauen zu ihm aufbaut, verbringen die beiden wie gute Freunde gemeinsame Freizeit. Aus Freundschaft wird Liebe und Sven macht aus der über sich selbst schlecht denkenden Prostituierten eine selbstbewusste junge Frau mit guten Ideen für eine Zukunft im Businessbereich.
Doch der Weg wird steiniger als gedacht und als Christine den Fehler macht, sich Geld von der rumänischen Mafia zu leihen, zieht dies eine ungeahnte Bedrohung nach sich, die Svens Liebe auf eine harte Probe stellt. Wird er weiter zu Christine halten?

                 


  • Taschenbuch:   ISBN 978-3-8459-2494-6   (263 Seiten)   €11,95
  • Großdruck:   ISBN 978-3-8459-2495-3 (431 Seiten)   €11,95
  • Sonderdruck Mini-Buch ohne ISBN   (431 Seiten)   €7,95
  • eBook ePub, Mobi:   ISBN 978-3-8459-2496-0,   (264Seiten)   €6,99
  • eBook PDF:   ISBN 978-3-8459-2497-7,   (627Seiten)   €6,99

Über Fred Hallmann

Der Autor studierte gleich nach dem Abitur 2007 Politikwissenschaft, Soziologie und Geschichte an der Universität Rostock. Der Abschluss erfolgte 2011 mit dem Magister Artium.
Die ursprünglich von ihm gehegte Hoffnung auf eine akademische Laufbahn erledigte sich schnell, als die Arbeit an einer Dissertation nicht erfolgreich verlief. Stattdessen entdeckte er seine Freude an einer Lehrtätigkeit und unterrichtet seit 2013 an einer Ingolstädter Berufsfachschule und Fachakademie junge Erwachsene in Sozialkunde und politischer Bildung.
Schon in seiner Jugendzeit verfasste der Autor gern Gedichte und träumte davon, später mal einen Roman zu schreiben. Im Sommer 2016 erfüllte er sich diesen Traum mit dem Verfassen des Erstwerkes „Eine Blume für Christine“, das ein Jahr später publiziert wurde. Eine Fortsetzung ist fest geplant und schon in Bearbeitung.

Eine Blume für Christine
Zum Vergrößern anklicken