Warenkorb
Keine Produkte im Warenkorb
 
Autoren
 

Generation Forever Young

Generation Forever Young
Zum Vergrößern anklicken
Preis 11,95€
Verfügbarkeit Lagernd
Format Taschenbuch
Autor Barnick, Laetitia

Dieses Buch ist in mehreren Buchformaten erhältlich:
Format:
Menge Hinzufügen


Dieses Buch auf Facebook empfehlen

Generation Forever Young

Eine Betrachtung über das Älterwerden der deutschen Nachkriegsjugend: 68er-Studenten, Hippiebewegung & Co.

von Laetitia Barnick

Laetitia Barnick hat eine Art Hauptbuch der 68er geschrieben, in dem sich so vieles wiederfindet, was in den späten Sechzigern und der ersten Hälfte der Siebziger Jahre an Wichtigem und Neuem passierte.
Wer dort jung war, erlebte die Zeit als eine große Befreiung von den Zwängen der älteren Generation. Die war gerade einigermaßen ausgesöhnt mit ihren Kriegstraumata, fand aber keinen Weg hinaus. Die bürgerlichen Vorstellungen schienen so festgefügt wie Zement.
Und dann kamen die Dinge ins Rollen. Die Musik war auf einmal ganz anders: Eine Art Fanfare für den Aufbruch. Sie unterstützte die neuen Visionen des Wassermannzeitalters, in denen es um Liebe und Frieden ging. So etwas hatte es noch nie vorher in dieser Weise gegeben...
Winfried Brumma (Pressenet)

                 


  • Taschenbuch:   ISBN 978-3-8459-2228-7   (247 Seiten)   €11,95
  • Großdruck:   ISBN 978-3-8459-2229-4  (383 Seiten)   €11,95
  • Sonderdruck Mini-Buch ohne ISBN   (383 Seiten)   €7,95
  • eBook ePub, Mobi:   ISBN 978-3-8459-2230-0,   (256 Seiten)   €6,99
  • eBook PDF:   ISBN 978-3-8459-2231-7,   (526 Seiten)   €6,99

Über Laetitia Barnick

Laetitia Barnick, 1955 in Kiel geboren und in der Umgebung von Stuttgart aufgewachsen, lebt seit langem in der Bodenseeregion, wo sie unter anderem viele Jahre als Malerin und freie Mitarbeiterin der regionalen Presse tätig war. Nach der Veröffentlichung mehrerer Kinderbücher und der Fantasy-Satire „Das erste Kinderbuch für Erwachsene“ ist „Generation Forever Young“ ihr erstes Sachbuch.
 

Generation Forever Young
Zum Vergrößern anklicken